Design Thinking

Design Thinking verbindet das Denken und Handeln mit einer Methodik, die vor allem auf Flexibilität und Kreativität fördert.

Es gibt ganz bestimmte Situationen in Projekten, bei denen Design Thinking besonders hilfreich ist, oder genau den Schub gibt, den das Projekt braucht, um gut aus den Startblöcken zu kommen oder um ein Hindernis im Projektverlauf zu nehmen. Die Königsdisziplin für Design Thinking ist es, die richtige Fragestellung bzw. die korrekten Anforderungen im Projekt zu identifizieren oder zu hinterfragen.

Mittels Brainstorming-Verfahren entwickeln wir gemeinsam Ideen. Ob realitätsnah oder kreativ-verrückt, es gibt kein richtig oder falsch, entscheidend ist, sich gemeinsam zu inspirieren und so zu einer Idee zu gelangen, mit der man weitermachen möchte. Der nächste Schritt ist der Prototyp. Mit diesem kann man schnell überprüfen, ob die Idee bei der Zielgruppe tatsächlich ankommt, diese auch genutzt werden würde und wo Optimierungsbedarf herrscht.